Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Global denken - lokal handeln

Veröffentlicht am 11.02.2017

Die weltweite Klimaerwärmung als immer drängender werdendes Problem für Mensch und Natur erfordert nicht nur ein globales Klimaschutzmanagement. Gerade auch mit der Devise
                                            „Global denken – lokal handeln“

können alle im eigenen Haus, in der eigenen Wohnung bzw. in der Kommune aktiv werden.

Was kann in Dreieich dafür getan werden?

Die Klimaschutzmanagerin der Stadt Dreieich,   Annika Jung, wird einen Abriss über die bisherigen Meilensteine in der Geschichte des Umwelt- und Klimaschutzes in Dreieich geben. Zudem stellt sie die wesentlichen Punkte des im Jahr 2014  integrierten Klimaschutzkonzeptes vor. 


Dieses Konzept bildet die Grundlage für die Arbeit der Klimaschutzmanagerin und enthält zahlreiche Projekte bzw. Maßnahmen, die in den kommenden  Jahren umgesetzt werden. Den Abschluss bilden Vorschläge und Wünsche, wie jede einzelne Einwohnerin, jeder einzelne Einwohner zum Klimaschutz aktiv beitragen und die Arbeit der Klimaschutzmanagerin unterstützen kann.  

 


       Annika Jung